Kontakt
office@rakwien.at
Tel.: +43 1 533 27 18-0

Presse

Kommunikation ist uns wichtig. Die Wiener Rechtsanwaltskammer kommuniziert nicht nur mit ihren Mitgliedern, sondern auch mit Meinungsbildern und Medien.

Pressespiegel - für das Jahr  

2018-01-17

Für und Wider: Reform des Strafrechts

2018-01-15

Uber-Geschäftsmodell in Österreich in Gefahr

2018-01-15

Doppelstaatsbürgerschaft als Wiedergutmachung

2018-01-15

Was dürfen Videokameras am Arbeitsplatz?

2018-01-12

Pflegeregress neu: Ende gut, alles gut?

2018-01-11

Glawischnig-Klage: EuGH soll prüfen, ob Facebook Hasspostings selbst suchen muss

2018-01-11

EuGH-Anwalt: Begriff Ehegatte gilt auch für verheiratete Homosexuelle

2018-01-11

Höchstgericht bestätigt Kammerumlage für Holzindustrie

2018-01-11

Spion als Chef siegt über Diebe als Mitarbeiter

2018-01-11

Öffentliche Aufträge: Neue EU-Schwellenwerte

2018-01-11

Generalanwalt: EU-Freizügigkeit gilt auch für Homo-Ehegatten aus Drittstaaten

2018-01-08

Ablöse für Einbauten bei erhöhtem Mietzins verboten

2018-01-08

Was passiert, wenn plötzlich viele Gesetze verschwinden?   

2018-01-08

Totholz im Gesetzesdschungel

2018-01-06

Banken-KV: Männliche Pensionisten benachteiligt

2018-01-05

Spitzenjuristen für Verfassungsgericht gesucht

2018-01-04

Berlin / Urteil: Transsexuelle wird nicht als zweite Mutter angesehen

2018-01-04

Fußballfan muss für "Fuck Cops"-Transparent Strafe zahlen

2018-01-04

Verfassungsgerichtshof: Behörden dürfen hohe Geldstrafen verhängen

2018-01-04

Neues Gesetz bringt mehr Schutz für Anleger

2018-01-02

Verfassungsgerichtshof hat erstmals eine Präsidentin


Rechtsanwaltssuche


SUCHEN
Anwaltsakademie

Wiener RAKBlawg

12.10.2015 | Mail an den Autor

Ein Stand wehrt sich

Der Rechtsanwaltstarif ist eine Säule, um der Anwaltschaft eine angemessene Entlohnung zu sichern. Der Tarif ist seit 7 Jahren eingefroren, die Inflation beträgt inzwischen mehr als 15 Prozent. Die Justizminister Karl und Brandstetter gestanden zwar die Notwendigkeit der Anpassung ein, haben diese aber nicht durchgesetzt. Die Rechtsanwaltschaft sieht sich aufgrund der nicht eingehaltenen politischen Zusagen gezwungen, die kostenlose Rechtsberatung vorläufig ab November einzustellen.
Lesen Sie mehr

ZUM BLAWGARCHIV