Kontakt
office@rakwien.at
Tel.: +43 1 533 27 18-0

Blawg

hier finden sie die Blawgeinträge.

29.03.2010 | Blawgarchiv | Mail an den Autor

Dr. Stefan Prochaska,
Junganwältetag 2010

Junganwältetag 2010

Endlich Rechtsanwalt!
Aber wie baut man ein Rechtsanwaltsunternehmen auf? Wie führt man es wirtschaftlich erfolgreich? Wie positioniert man sich am Markt?

Diesen und anderen Fragen rund um die Themen Strategie und Management widmet sich der Junganwältetag 2010.

Die Veranstaltung findet heuer am 22. April 2010 (16.00 – 19.30 Uhr) im Raiffeisenforum, am F.W. Raiffeisen Platz 1 in Wien statt. In zwei Workshops präsentieren praxiserfahrene Vortragende aktuelles Wissen in kompakter Form. „Meine Kanzlei – Mein Unternehmen“ beschäftigt sich mit der Frage wie man ein Rechtsanwaltsunternehmen führt, um für künftige wirtschaftliche Anforderungen gerüstet zu sein. Im Fokus: Projektmanagement, Finanzierung, wirtschaftliche Planung und Controlling.

Im Workshop „Mein Unternehmen – Meine Strategie“ geht es um die Positionierung am Markt. Welche Strategien führen hier zum Erfolg? Marketingtools und der richtige Umgang mit den Medien werden hier ebenso besprochen wie die neuen Herausforderungen durch Social Media.

Nützliche Kontaktmöglichkeiten und weitere Informationen bietet die Junganwältemesse im Cateringbereich. Zahlreiche Aussteller präsentieren hier Produkte aus den Bereichen Bank/Versicherung/Software sowie Literatur/Verlagswesen, Marketing und RAK-Services.

Es zahlt sich nach dem großen Erfolg im Vorjahr also auch heuer wieder aus, an dieser Veranstaltung teilzunehmen und vom Wissen sowie den Erfahrungen der Experten zu profitieren.

Rechtsanwaltssuche


SUCHEN
Anwaltsakademie

Wiener RAKBlawg

12.10.2015 | Mail an den Autor

Ein Stand wehrt sich

Der Rechtsanwaltstarif ist eine Säule, um der Anwaltschaft eine angemessene Entlohnung zu sichern. Der Tarif ist seit 7 Jahren eingefroren, die Inflation beträgt inzwischen mehr als 15 Prozent. Die Justizminister Karl und Brandstetter gestanden zwar die Notwendigkeit der Anpassung ein, haben diese aber nicht durchgesetzt. Die Rechtsanwaltschaft sieht sich aufgrund der nicht eingehaltenen politischen Zusagen gezwungen, die kostenlose Rechtsberatung vorläufig ab November einzustellen.
Lesen Sie mehr

ZUM BLAWGARCHIV