Kontakt
kanzlei@rakwien.at
Tel.: +43 1 533 27 18-0

Herzlich willkommen in der Rechtsanwaltskammer Wien!

Unser aller Alltag ist gekennzeichnet von Regeln und Pflichten. Die Wiener Rechtsanwälte sind Anlaufstelle bei Fragen der Menschen – ob es um den Kauf eines Eigenheims, den Umgang mit einem „schwierigen“ Arbeitgeber oder um familiäre Angelegenheiten geht. Nicht von ungefähr werden in der Schweiz Rechtsanwälte auch Fürsprecher genannt. Auf dieser Website haben wir für Sie viele Tipps rund um „Ihr gutes Recht“ zusammengestellt. Wir hoffen, dass Sie hier viel Nützliches für sich finden.
Dr. Michael Auer

22.04.2015 | NEWSARCHIV

29.04.2015 - keine kostenlose Beratung,
Bibliothek bis 15:00 Uhr

20.04.2015 | NEWSARCHIV

EISS Konferenz 10. - 11.09.2015

15.04.2015 | NEWSARCHIV

Symposium "Aktuelle Rechtsfragen des Berufssports" 27.04.2015 in Wien

31.03.2015 | NEWSARCHIV

AVM - Jahresprogramm / Seminare 2015

16.03.2015 | NEWSARCHIV

Großer Andrang bei Info-Veranstaltung „Gesetzesbeschwerde an den VfGH"

04.02.2015 | NEWSARCHIV

English Legal Methods Summer School

03.02.2015 | NEWSARCHIV

Beratungspakete der Wiener Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte mit einer Sonderpauschale

02.01.2015 | NEWSARCHIV

Stiftungsbrief der Maria Anna von Ertl’sche Stiftung

29.12.2014 | NEWSARCHIV

Bibliothek der RAK Wien / neue Öffnungszeiten ab Jänner

16.12.2014 | NEWSARCHIV

SVA - Informationen für Rechtsanwälte

12.09.2014 | NEWSARCHIV

Archivium: Notwendiger Datenabgleich auf Grund einer Zertifikatsumstellung des BRZ

03.09.2014 | NEWSARCHIV

RAK Wien präsentiert:
Die kostenlose APP für die Rechtsanwaltssuche
Die Wiener Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte
auf Ihrem Mobiltelefon

11.06.2014 | NEWSARCHIV

Michael Auer neuer Präsident des Verbandes der Rechtsanwaltskammern in Europa

28.12.2008 | NEWSARCHIV

Kollektivvertrag 2009

NEWSARCHIV

Rechtsanwaltssuche


SUCHEN

Wiener RAKBlawg

20.04.2015 | Mail an den Autor

Unvollkommen

Das Strafrechtsänderungs-
gesetz 2015 wird umfangreiche Änderungen bringen. Beispielsweise wird bei Vermögensdelikten die Strafdrohung erheblich reduziert. Geplant ist die  beträchtliche Erhöhung der Wertgrenzen, die Neuregelung der Gewerbsmäßigkeit und die Senkung der Strafdrohung für gewisse (leichte) Formen des Einbruchsdiebstahls. Auch neue Delikte wie Zwangsheirat und Cybermobbing  werden verankert.
Lesen Sie mehr

ZUM BLAWGARCHIV